BildGrundwissen im Fach Katholische Religionslehre

Nachfolgend findest du / finden Sie die im Lehrplan aufgeführten Grundwissensbereiche für das Fach Katholische Religionslehre. Darunter wird jeweils  von den Lehrern am VHG erarbeitetes Material zum Grundwissen angeboten

In der Jahrgangsstufe 5 erwerben die Schüler folgenden Grundwissen:

  • die Einmaligkeit jedes Menschen und die Bedeutung von Verhaltensregeln für die Gemeinschaft begreifen, in der Hinwendung zu Gott mit Grundgebeten, einem Psalm und wichtigen Gebetsformen vertraut sein
  • den Gottesglauben Abrahams von anderen Gottesvorstellungen unterscheiden können
  • fähig sein, mit der Bibel sachgerecht umzugehen und ihre Wertschätzung als Heilige Schrift zu begründen
  • über Einblick in die Lebenswelt Jesu verfügen und seine Botschaft von der entgrenzenden Liebe Gottes in biblischen Beispielen erkennen
  • die sakrale Atmosphäre eines heiligen Ortes achten und die Grundausstattung eines Kirchenraums erläutern können
 
 

In der Jahrgangsstufe 6 erwerben die Schüler folgendes Grundwissen:

  • um die Bedeutung fester Zeiten für die Lebensgestaltung wissen und fähig sein, über wichtige christliche Feste Auskunft zu geben

  • Lebenssituationen von Kindern in der Einen Welt vergleichen und christliche Solidarität an einem kirchlichen Hilfswerk veranschaulichen können

  • an biblischen Beispielen erkennen, dass menschliche Macht vor Gott zu verantworten ist

  • den Glauben an die Auferstehung Jesu als Hoffnung für unser Leben verstehen

  • das Pfingstereignis als Ursprung der Kirche und die lebensgestaltende Kraft des Glaubens begreifen (Credo), wesentliche Elemente heutigen kirchlichen Gemeindelebens erklären können

Material zum Grundwissen der Jahrgangsstufe 6

 

In der Jahrgangsstufe 7 erwerben die Schüler folgendes Grundwissen:

  • Lebenseinstellungen Jugendlicher überdenken können und im Glauben Hilfen für das Mündigwerden erkennen

  • über Grundlagen des Markusevangeliums Bescheid wissen, biblische Sprachbilder und die bildhafte Sprache von Gleichnissen begreifen

  • fähig sein, Symbole und Rituale zu erschließen sowie christliche Symbole und die Sakramente zu deuten

  • die Verschiedenartigkeit christlicher Lebensweisen an geschichtlichen Beispielen erfassen, klösterliche Lebensformen und deren kulturelle Bedeutung erläutern können

  • Hauptelemente des islamischen Glaubens kennen und um die Notwendigkeit toleranten Zusammenlebens wissen

Material zum Grundwissen der Jahrgangsstufe 7

 

In der Jahrgangsstufe 8 erwerben die Schüler folgendes Grundwissen:

  • die naturwissenschaftliche von der religiösen Sicht der Wirklichkeit abgrenzen und Grundaussagen der biblischen Schöpfungserzählungen verdeutlichen können (Credo)

  • Versöhnung als christliche Aufgabe sehen und Formen verantwortlicher Schuldbewältigung kennen

  • anhand der Reformation die Grundfrage von göttlicher Gnade und menschlichem Tun erfassen, konfessionelle Unterschiede benennen und ein Beispiel gelebter Ökumene darstellen können 

  • wichtige Aufgabenfelder der Kirche von deren Selbstverständnis her begreifen

  • christliche Kriterien in der Bewertung neuer religiöser Strömungen und Psychokulte anwenden können

Material zum Grundwissen der Jahrgangsstufe 8

 

In der Jahrgangsstufe 9 erwerben die Schüler folgendes Grundwissen:

  • Freiheitsimpulse der Exoduserfahrung und Weisungen des Dekalogs erklären können, die Bedeutung prophetischer Kritik für die christliche Lebensgestaltung erfassen

  • den jüdischen Glauben in Hauptzügen kennen und als Wurzel des Christentums verstehen,  Gründe der belasteten Geschichte zwischen beiden Religionen und Beispiele des Miteinanders aufzeigen können

  • fähig sein, Auswirkungen des II. Vatikanischen Konzils auf das Glaubensleben zu benennen und den Weltauftrag der Kirche zu erläutern

  • den Beitrag christlicher Werthaltungen zum Gelingen von Freundschaft, Liebe und Sexualleben begreifen

  • die Verantwortung für die eigene Ausbildung und christliche Kriterien für das Berufsleben verstehen

Material zum Grundwissen der Jahrgangsstufe 9

 

In der Jahrgangsstufe 10 erwerben die Schüler folgendes Grundwissen:

  • in Fragen der Menschenwürde und des Lebensschutzes christliche Werthaltungen begründen können

  • die Besonderheit des christlichen Auferstehungsglaubens gegenüber anderen Jenseitsvorstellungen begreifen, Beispiele für Leidbewältigung  aus dem Glauben kennen

  • fähig sein, die Frage nach dem historischen Jesus und dem Christus des Glaubens zu erläutern (Credo) sowie eine Kernaussage der Bergpredigt zu erschließen 

  • Meditation und Gebet als innere Quelle für die Lebensgestaltung wahrnehmen

  • fernöstliche Religiosität in Hauptaspekten darstellen und vom christlichen Glauben unterscheiden können, die Notwendigkeit des interreligiösen Dialogs erkennen