Austausch mit Tianjin (Organisation: Ingrid Meier)

Bild

Unsere Schule unterhält mit dem Gymnasium in Tianjin, einer 10-Millionen-Einwohner-Metropole und die drittgrößte Stadt Chinas, 120 km von Beijing entfernt, eine Schulpartnerschaft (Website unserer Partnerschule: www.tjez.com.cn).
Bevor unsere Schüler/innen an die Partnerschule gehen, besuchen Sie zunächst wahlweise Shanghai oder Hongkong mit Umgebung, um einen umfassenderen Einblick in das riesige Land China zu bekommen.
Danach leben sie für eine Woche in einer chinesischen Familie. Neben dem Unterricht, in dem elementare Kenntnisse der chinesischen Sprache und Schrift vermittelt werden, wird ein interessantes Programm geboten. Das Einkaufszentrum Heping Lu und die Ancient Culture Street bei Dong Ma Lu vermitteln das China von heute und das der Vergangenheit. Ein Tempelbesuch, bei dem man Vögel kaufen kann und sie in die Freiheit wegfliegen lässt, gehört ebenso dazu wie ‚hartes’ Handeln beim Einkauf am Trommelturm. Beeindruckend ist der Besuch der Großen Mauer bei Badaling. Aber auch die neue Seidenstraße, das Fake-Paradies von Beijing oder die Verbotene Stadt, verfehlen nicht ihre Wirkung. Der Besuch eines Kindergartens stellt einen weiteren Höhepunkt dar. Die deutschen Besucher sehen, wie systematisch die Kinder auf die Zukunft vorbereitet werden. Tennis, Tischtennis, Ballett, Töpfern, Informatik und Englischunterricht, und die Kinder sind erst drei bis vier Jahre alt. Zahlreiche Aktivitäten in der Gastfamilie runden den Aufenthalt ab. Und sollte dem einen oder anderen das chinesische Essen zu umfangreich oder zu ’mysteriös’ sein, so gibt es ‚in der Not’ immer noch Starbucks, Carrefour, KFC und McDonalds. Die Aufnahme erfolgt stets überaus herzlich, und die deutschen Teilnehmer denken vielleicht nach ihrem Besuch in China öfter mit Schaudern daran, dass ihre chinesischen Freunde zum Teil bis 21 Uhr Unterricht hatten. Aber wie sagte doch Mao Zedong schon: Hao hao, xue xi, tiantian, xiang shang, was übersetzt soviel bedeutet wie: Los Leute, lernt täglich und es geht aufwärts.

Termine, zu denen der Austausch stattfindet, entnehmen Sie bitte dem Terminkalender unter Pläne und Elternbriefe.

Berichte und Bilder früherer Austausche finden Sie unter Ereignisse und Projekte.